Marathonstaffel in Leipzig

Sonntag-22.4.2018-Leipzig-10.20Uhr-20°C

Unter diesen Rahmenbedingungen ging es für unseren Startläufer der Marathonstaffel des KSC Strausberg auf die Stecke, das Ziel klar vor Augen: einen Marathon zu absolvieren. Dieses Ziel hatten sich Arne und Stefan Langbecker, Paul Fengler sowie Torsten Langbecker ein halbes Jahr vor diesem Event gemeinsam gesetzt und sich gezielt darauf vorbereitet. Die Streckenlängen waren im Vorfeld bekannt, so dass sich jeder bestmöglich auf seine Distanz einstellen konnte. Der erste und dritte Läufer hatte 9 km zu absolvieren, der zweite und vierte Läufer knapp 12,1 km – das macht in der Summe 42,195 km.

Kurz nachdem Arne die ersten hundert Meter an der Spitze des mit 43 Staffeln besetzten Feldes absolviert hatte, bog das Begleitfahrrad der Führungsstaffel zur Verwunderung aller Teilnehmer in die falsche Richtung ab. Alle gingen von einer kurzfristigen Streckenänderung aus, doch nach 500 Metern stellte sich heraus, dass das tatsächlich der verkehrte Weg war. Es blieb keine Zeit und Puste sich unmittelbar über den Irrtum des Führungsfahrrads zu ärgern, sondern mit einem Extrakilometer in den Beinen wurde das Feld von hinten aufgerollt.

Beim ersten Wechsel übergab Arne das Startnummernband an dritter Position liegend an Stefan. Er konnte die Position weitgehend festigen und übergab nach schmerzhaften letzten Metern an Paul. Als Schnellster der vier Staffelläufer konnte er Boden gut machen und lief bis auf den Silberrang nach vorne. Allerdings waren die Abstände so gering, dass das Rennen um die Medaillenplätze noch vollkommen offen war und erst mit dem letzten Läufer entschieden wurde.

Die am Anfang noch halbwegs erträgliche Hitze hatte mittlerweile grenzwertige Dimensionen von über 30 °C in der Sonne erreicht. Glücklicherweise gab es alle zwei bis drei Kilometer einen Wasserstand zur Erfrischung, sonst wären diese Temperaturen unerträglich gewesen.

Auf der Strecke fiel derweil die Vorentscheidung im Kampf um die Medaillen. Der Führungsstaffel aus Leipzig war der Sieg schon nach der Hälfte nicht mehr zu nehmen. Auf dem 2. und 3. Platz kamen mit Hilfe sehr starker Schlussläufer die Teams aus Taucha und Halle ins Ziel. Mit einer vergleichbar starken Leistung des Schlussläufers Torsten erreichte die KSC-Staffel das Ziel an 4. Position in einer Zeit von 2:57:14 h über eine Gesamtdistanz von gut 43 km. Den Zieleinlauf absolvierte die gesamte Staffel geschlossen in einer Reihe nebeneinander laufend unter tosendem Applaus des Publikums.

Nun darf jeder der Läufer guten Gewissens behaupten Teil eines Marathons gewesen zu sein – und wer kann das schon?

Geschrieben von Arne

 

Kommende Termine

Listen


Nur für Vereinsmitglieder:

Wettkämpfe

anmeldung Bahnabschluss Frankfurt

anmeldung Strausseelauf

anmeldung Helfer Strausseelauf


Training

anmeldung Trainingslager Kienbaum

anmeldung Trainingslager Binz

anmeldung Trainingsplanung

anmeldung Kontakte Verantwortliche


Sonstiges

anmeldung Putzplan

anmeldung Austausch Bilder

anmeldung Sportsachen/Schuhe

Anmeldung

Nur für Vereinsmitglieder:



Nach dem Registrieren: Zugriff auf den internen Bereich ist erst nach Freischaltung durch den Administrator möglich. Mit der Registrierung akzeptieren Sie unsere Nutzungsbedingungen der eingegebenen Daten.

Links


strausseelauf


ksc-logo


logo_lvb


logo_blv


logo_dlv





Powered by Joomla!. Copyright: KSC Strausberg, Abteilung Leichtathletik